Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: Februar 2019

Unterschied Finanzierung und Kredit

Immer wieder wird man mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten aus der Banken- und Wirtschaftswelt konfrontiert. Darlehen, Kredit, Ratenkauf oder Finanzierung sind Begriffe, die einem tagtäglich begegnen. Aber was versteckt sich eigentlich hinter dem Begriff Finanzierung und Kredit? Im Nachfolgenden wird hierzu eine Erklärung gegeben.

 

Finanzierung

 

Eine Finanzierung meint den Oberbegriff für Kredit oder Darlehen. Grundsätzlich wird immer eine Finanzierung benötigt, wenn die eigenen Mittel nicht ausreichen, um eine geplante Anschaffung sofort komplett tätigen zu können und bezahlen zu können. Klassische Beispiele, bei denen eine Finanzierung im Raum steht, sind ein Fahrzeugkauf oder ein Immobilienkauf. Auch der Hausneubau oder ein Maschinenpark für ein Unternehmen stellt aufgrund der hohen Summe, die für den Erwerb und die Kosten vorhanden sein muss, immer wieder eine Herausforderung dar und wird häufig finanziert.

Zur Finanzierung einer hohen Summe, die derzeit nicht in liquiden Mitteln vorhanden ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten ist beispielsweise ein Kredit, damit die Anschaffung trotzdem getätigt werden kann. Wer eine Finanzierungsmöglichkeit nutzt, dem stehen die erforderlichen Gelder für die Anschaffung einfach und schnell zur Verfügung. So kann die geplante Anschaffung sofort genutzt werden, wobei die Finanzierungsrückzahlung Stück für Stück in vereinbarten Raten erfolgt.

 

Kredit

Ein Kredit kann durch ein Kreditinstitut, beispielsweise eine Bank, vergeben werden. Der Kreditgeber wird sich gern absichern wollen. Insoweit sind für die Kreditaufnahme Sicherheiten oder eine Bürgschaft erforderlich. Und je höher der gewünschte Kreditbetrag ist, um so hochwertiger sollten die Sicherheiten sein. Zurückgezahlt wird zumeist monatlich in einzelnen Raten.

Der Verdienst des Kreditgebers liegt in den vertraglich vereinbarten Zinsen, die auf die Kreditsumme aufgeschlagen werden. Die Zinsen werden vom Kreditgeber nach Maßgabe der Wirtschaftslage und der Bonität, insbesondere des Kreditrisikos, aufgeschlagen.

Neben einem klassischen Bankkredit sind aber auch Auslands- oder Privatkredite möglich, um an Gelder für die gewünschte Anschaffung zu gelangen. Für die Kreditbewilligung wird zunächst nach dem Zweck der Anschaffung gefragt. Darüber hinaus wird eingehend geprüft, ob der Kreditnehmer bonitär überhaupt in der Lage ist, seine monatlichen Raten für die Rückzahlung zuzüglich der vereinbarten Zinsen erfüllen zu können. Dabei wird das monatliche Einkommen des Kreditnehmers veranschlagt.

 

Fazit

Wer eine größere Anschaffung plant, allerdings noch nicht den gesamten Kaufpreis entrichten kann, sollte über eine Finanzierung nachdenken, damit die Anschaffung auch rasch vollzogen werden kann. Hierbei kann beispielsweise ein Kredit in Anspruch genommen werden.

Je höher die Kreditsumme ist, um so hochwertiger müssen die angebotenen Sicherheiten für einen eventuellen Kreditausfall sein. Darüber hinaus sollten immer mehrere Kreditangebote eingeholt werden. Denn die Konditionen, wie Zinsen und Gebühren, für einen Kredit können sich stark unterscheiden. Je länger die Kreditlaufzeit ist, um so mehr können sich hohe Zinsen summieren und den Kredit letztlich sehr teuer machen.

Kommentare geschlossen.